rockgig.de - Webboard 3.0

... wo Mutti noch selber kocht!
Aktuelle Zeit: 17.12.2017 - 18:36

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 13.02.2008 - 09:20 
Offline
Breeee!<br>
Breeee!<br>
Benutzeravatar

Registriert: 27.01.2006 - 15:08
Beiträge: 4806
Wohnort: Monkey Island
Bad Ambitions - Flowers and electric shocks

Label: oettemusic
Type: 6 Track EP
Spielzeit: 24:32
Tracklist:
1. how's it gona end
2. eyes of a friend
3. protected
4. breathe again
5. thousand faces
6. how's it gona end (acoustic)


Review:

Die CD beginnt, wie man Bad Ambitions live kennt. Es kracht. "How's it gona end" ist wahrscheinlich das meist mitgesungene Lied das jeh eine Krefelder Band geschrieben hat. Der Ohrwurm sitzt einfach und rockt was das Zeug hält. Eyes of a friend, der aktuelle Krefeld-8ung Song kann da ebenfalls mithalten. Benjamins Stimme überzeugt, genau wie die grundsoliden Rhytmen und Gitarren. Ein kleinen Einbruch bekommt die CD meiner Meinung nach bei Song 3. "Protected" ist etwas langsamer und macht generell nicht so viel Spass zum zuhören. Hier sind die Gitarren zwar auch recht schön arrangiert, aber dem Stück fehlt es an dem Kick, den die beiden davor gaben. Eher etwas zum "an die Decke gucken". Danach kommt der Knaller der Platte. "Breathe again" hat einen der coolsten Refrains die ich hier in der Scene gehört habe. Der totale Spass. Das Intro des Songs macht auch Freude, weil gut aufgebaut. Die Strophe besteht dann aus solidem alternative mit verträumten Gesang und, was ich nicht gedacht hätte, coolem text (An dieser Stelle sorry für die vorschnelle Bewertung meinerseits. Die sind alle sehr gut, wenn man sich mal hinsetzt und sie liest!) Was mich an dem Song dann aber doch stört ist das mässige "solo" gegen Ende. Schade. Aber egal, denn dann kommt schon wieder der Refrain! Dann "Thousand faces". Toller Song. Toller Text. Fängt da an, wo "How's it gonna end" aufgehört hat. Der knallt, der hat Drive, den will man mitsingen auch wenn man den Text nicht versteht. Das ist vielleicht auch eines der wenigen Mankos. Die Band versucht so viel Text in einen Song zu packen, das Herr Keck so schnell sprechen muss, das er fast keine Zeit zum Luftholen hat.
Die Acoustic Version von "How's it gona end" ist eine feine Zugabe. Schön gesungen und arrangiert.

Fazit: Absolut hochwertiger Alternative-Rock. Die Scheibe ist absolut zu empfehlen. Bin auf eine LP gespannt!

Bildchen hier, damit klar is das ich dat Ding auch habe:


Dateianhänge:
DSCF2670.JPG [246.37 KiB]
93-mal heruntergeladen

_________________
Bild
Bild
Bild
Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de