rockgig.de - Webboard 3.0

... wo Mutti noch selber kocht!
Aktuelle Zeit: 24.11.2017 - 17:22

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.09.2007 - 09:06 
Offline
Frauenbegattender Zweitstimmen-Gitarrist
Frauenbegattender Zweitstimmen-Gitarrist
Benutzeravatar

Registriert: 12.12.2002 - 15:47
Beiträge: 21086
Wohnort: Krefeld
dr. nilsen hat geschrieben:
Genau so stelle ich mir den Humor von Grünen-Parteimitgliedern vor... :roll:


HAHAHA, ich auch! Das Gleiche dachte ich ebenfalls!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re:
BeitragVerfasst: 14.03.2011 - 15:27 
Offline
hört Pop
hört Pop

Registriert: 14.03.2011 - 15:12
Beiträge: 1
Zitat:
Genau so stelle ich mir den Humor von Grünen-Parteimitgliedern vor... :roll:

Und warum das? Ist recht massentauglich, soweit ich das überblicken kann (link geht ja nicht mehr)
Darauf zielt auch meien Frage ab, warum gibts die Seite nicht mehr? Zu zynisch oder einfach zu alt?
software

Thema ist ja gerade wieder aktuell und witzig finde ich, wie die Regierung ganz schnell wieder zurückrudert und Leute wie Mappus oder die Kanzlerin in Erklärungsnot ist ( http://www.finanznachrichten.de/nachric ... en-009.htm )

Gruß Manuel


Zuletzt geändert von Terrarg am 21.07.2011 - 12:56, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
BeitragVerfasst: 14.03.2011 - 15:40 
Offline
Gescheiterte Existenz
Gescheiterte Existenz
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2005 - 12:53
Beiträge: 3379
Wohnort: 51.304018, 6.271460
Der Schweineschlachter schützt die Sau,
der Fälscher schützt das Echte.
Der Menschenhändler schützt die Frau,
der Freier ihre Rechte.

McDonald's schützt den Regenwald,
der Frosch schützt die Libelle.
Der Lügner schützt den Sachverhalt,
der Löwe die Gazelle.

Atomkraft schützt vor Leukämie,
die Merkel schützt das Klima.
Im nächsten Urlaub fährt sie wie
gehabt nach Fukushima.

_________________
Wer das Feuer säht, erntet sicher keine kühle Brise...


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 14.03.2011 - 20:22 
Offline
2000+ Posts? Offensichtlich Irre!
2000+ Posts? Offensichtlich Irre!
Benutzeravatar

Registriert: 20.09.2004 - 13:45
Beiträge: 2071
Wohnort: sunsystem
:P schönes gedicht - selbstgeschrieben ?

_________________
visit www.tideriders.de

I am chaos. I am the substance from which your artists and scientists build rhythms


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 17.03.2011 - 09:59 
Offline
Breeee!<br>
Breeee!<br>
Benutzeravatar

Registriert: 27.01.2006 - 15:08
Beiträge: 4806
Wohnort: Monkey Island
Ich frage mich, wie die zwei oder drei Leute, die 2007 "pro" Atomkraft waren, jetzt dazu stehen.
Kann man ja so regeln wie Frau Bundeskanzlerin "a.D." - "Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern". :zähne:


z.B. der Satz, dass dann Kohlekraftwerke wegfallen - ist ja gut, aber was für einen unglaublichen Preis zahlt man, wenn eines der AKW vergaut? Das Gute ist doch, dass man Kohlekraftwerke auch nicht benötigen würde, wenn man komplett regenerativ arbeiten würde. Bsp. was jetzt in den Medien ist: Norwegens Wasserkraft. Allein NorGer (Unterseekabel aus Norwegen bis nach Deutschland) kann angeblich den kompletten Strom sauber aus Wasserkraft liefern, der wegfallen würde, wenn man ein europäisches AKW abschalten würde. Da frage ich mich, wie man überhaupt noch daran denken kann ein AKW zu bauen, wenn man generell in jeden Fluß/Staudamm ein kleines Kraftwerk setzen kann, dass so viel Strom produziert, dass ein Überfluß entsteht, der auch zum Export genutzt werden kann. Und warum bekommt man den Strom aus Norwegen nicht? Weil die Lobby dagegen arbeitet und der Bund dem fetten 1.400 MW Kabel nicht erlaubt unbestimmte Mengen Strom in den Kreislauf zu speisen. Denn Strom muss (!) aus Kraftwerken kommen, nicht aus Kabeln. Es fehlt ein Wort in einem Vertrag, dass "Seekabel" heißt. Dann würde es gehen. Aber man "sieht keinen Besserungsbedarf".
Und ich denke mal, dass es auch noch weitere Möglichkeiten gibt, wenn man sich nicht unbedingt von Norwegen und seinen Flüssen abhängig machen möchte. Wind, Gezeiten und Solar-Kraftwerke stehen auch noch zur Verfügung.


So. Diskussion wieder offen. Gogo.

_________________
Bild
Bild
Bild


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 17.03.2011 - 11:50 
Offline
Kanzler
Kanzler
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2006 - 19:41
Beiträge: 572
Wohnort: Im Keller
1. wie du schon sagst: Lobbyisten die ihre Interessen vertreten
2. regenerative Energien sind auch nicht so sauber wie man sagt...Wasserkraftwerke machen natürliche Schutzgebiete von Tieren kaputt, Windräder stören Vögel, Bauern etc. und und und du findest bei jeder Form der Energiegewinnung ein Makel, vorallem die Herstellung ist aufwendig und nicht umweltfreundlich - im Konsens allerdings sind regenerative Energieen definitv die saubersten lösungen
Aber:
3. Liefern regenerative Quellen einfach nicht die nötige Strommenge um unseren enorm großen (!) Strombedarf zu stillen. Es sollte lieber mal begonnen werden die aktuellen technologien stromsparender zu gestalten und wir (!) müssen endlich mal unseren Stromhaushalt verringern. kauft nen laptop anstelle eines PCs der verbraucht 1/3 der Energie, kauft euch endlich nen neuen Flatscreen mit Stromspar funktion und schmeisst die alte Röhre weg, benutzt LED-Lampen/Energiesparlampen, fahrt weniger Auto und mehr Fahrrad bla bla die Liste ist unendlich lang aber Fakt ist doch:
Wir wollens doch eigentlich gar nich denn solang man auf den AKWs rumhacken kann, muss man sich nicht mit seinem eigenen Potential zum Umweltschutz befassen.

so jetzt zerreisst meinen beitrag...


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 17.03.2011 - 13:03 
Offline
Tätärätäääää
Tätärätäääää

Registriert: 12.12.2006 - 11:30
Beiträge: 3418
Wohnort: Krefeld
In Krefeld wird ja jetzt auch geplant ein Gaskraftwerk zu bauen, anstatt einem Kohlekraftwerk.
Für 2 Jahren wäre das für CDUFDPSPDUWK vollkommen unmöglich gewesen!

_________________
[url=http://www.karlu.de][i][b]Homepage[/b][/i][/url]


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 17.03.2011 - 18:02 
Offline
Online-Amöbe
Online-Amöbe
Benutzeravatar

Registriert: 13.12.2002 - 01:23
Beiträge: 4951
Wohnort: Krefeld
Zitat:
Aber:
3. Liefern regenerative Quellen einfach nicht die nötige Strommenge um unseren enorm großen (!) Strombedarf zu stillen. Es sollte lieber mal begonnen werden die aktuellen technologien stromsparender zu gestalten und wir (!) müssen endlich mal unseren Stromhaushalt verringern. kauft nen laptop anstelle eines PCs der verbraucht 1/3 der Energie, kauft euch endlich nen neuen Flatscreen mit Stromspar funktion und schmeisst die alte Röhre weg, benutzt LED-Lampen/Energiesparlampen, fahrt weniger Auto und mehr Fahrrad bla bla die Liste ist unendlich lang aber Fakt ist doch:
Wir wollens doch eigentlich gar nich denn solang man auf den AKWs rumhacken kann, muss man sich nicht mit seinem eigenen Potential zum Umweltschutz befassen.
Sowas von Word! Xale, Du hast meine volle Rückendeckung! Ernsthaft! :!: :!: :!:

_________________
Brette Nüste!

[url=http://www.bahooga.de]Bahooga.de[/url]
[url=http://www.maxkalda.de.vu]MaxKalda.de.vu[/url]


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 17.03.2011 - 23:19 
Offline
Gewachst und Gebohnert
Gewachst und Gebohnert
Benutzeravatar

Registriert: 15.06.2005 - 14:57
Beiträge: 1359
Wohnort: Mêlée Island
korrekt, jetzt hab ich endlich nen handfesten grund mir nen neuen fernseher zu kaufen, danke alex :)

aber es ist ja wirklich so, dass gerade stromsparen total chick ist im elektronik bereich.

und wenn mal so nen windrad bei nen sturm/tsunami/erdbeben auseinanderkracht, begräbt es vielleicht ein paar tiere/meschen/häuser, aber dann ist feierabend und man muss nicht tagelang wasser draufkippen und hoffen, das die scheisse nicht hochgeht und man hunderte von jahren den strahlenden schein der energie ertragen muss :zähne:


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 18.03.2011 - 09:00 
Offline
Frauenbegattender Zweitstimmen-Gitarrist
Frauenbegattender Zweitstimmen-Gitarrist
Benutzeravatar

Registriert: 12.12.2002 - 15:47
Beiträge: 21086
Wohnort: Krefeld
Zitat:
aber es ist ja wirklich so, dass gerade stromsparen total chick ist im elektronik bereich.
Kann ich bestätigen. Fast schon ein Hype, die Energiezertifakate überschlagen sich mit Aktualisierungen. Im Display-Bereich geht's auch sauschnell LCD ist stromsparender als Röhre, LED stromsparender als als LCD, OLED als LED, und Samsung haut noch SUPER AMOLED raus, was wieder stromsparender als OLED ist. Schön: Alles wird stromsparender! Schön: Alles wird technisch besser! Schön: Alles wird günstiger! Weniger schön: Geringe Lebensdauer (noch)!

Strom sparen darf nichts mit Einbußen in der Lebensqualität zu tun haben, sonst funktioniert's nämlich nicht (weil es keiner macht, außer den Ökos und Hippies und vielleicht noch dem Studentenpack! :mrgreen: )


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 20.03.2011 - 00:14 
Offline
2000+ Posts? Offensichtlich Irre!
2000+ Posts? Offensichtlich Irre!
Benutzeravatar

Registriert: 20.09.2004 - 13:45
Beiträge: 2071
Wohnort: sunsystem
Zitat:
1. wie du schon sagst: Lobbyisten die ihre Interessen vertreten
2. regenerative Energien sind auch nicht so sauber wie man sagt...Wasserkraftwerke machen natürliche Schutzgebiete von Tieren kaputt, Windräder stören Vögel, Bauern etc. und und und du findest bei jeder Form der Energiegewinnung ein Makel, vorallem die Herstellung ist aufwendig und nicht umweltfreundlich - im Konsens allerdings sind regenerative Energieen definitv die saubersten lösungen
Aber:
3. Liefern regenerative Quellen einfach nicht die nötige Strommenge um unseren enorm großen (!) Strombedarf zu stillen. Es sollte lieber mal begonnen werden die aktuellen technologien stromsparender zu gestalten und wir (!) müssen endlich mal unseren Stromhaushalt verringern. kauft nen laptop anstelle eines PCs der verbraucht 1/3 der Energie, kauft euch endlich nen neuen Flatscreen mit Stromspar funktion und schmeisst die alte Röhre weg, benutzt LED-Lampen/Energiesparlampen, fahrt weniger Auto und mehr Fahrrad bla bla die Liste ist unendlich lang aber Fakt ist doch:
Wir wollens doch eigentlich gar nich denn solang man auf den AKWs rumhacken kann, muss man sich nicht mit seinem eigenen Potential zum Umweltschutz befassen.

so jetzt zerreisst meinen beitrag...
ja, ne, anders :)

zu 2.: klar ist regenerative Energie auch nicht 100%ig Umweltneutral, aber im Vergleich zu Gas/Kohle/Kern - Kraftwerken doch erheblich schonender.
zu 3.: regenerative Energien sind durchaus in der Lage den weltweiten Strombedarf zu decken - und zwar mit leichtigkeit. Es fehlt eigentlich nur noch an guten Stromspeichermöglichkeiten die die Energie sinnvoll puffern können und einem besseren globalen Netz.

Gas/Kohle/Kern - Kraftwerke haben zudem alle ein grundlegendes problem: Sie basieren auf Rohstoffen die nicht unendlich verfügbar sind und eigentlich jetzt schon zur Neige gehen - Uran mal ausgenommen. Für die Uranförderung sterben jährlich einige Hundert Menschen da dies unter unmenschlichen Bedingungen geschiet (nur mal so am Rande, denn das wird kaum mal irgendwo erwähnt !).
In Deutschland wurden vor kurzen die Energievergütungspauschalen (das ist die Kohle die jemand bekommt weil er Energie von seinem Windrad oder Solarzellen ins Netz speist) massiv nach unten geregelt weil die Deutschen darauf abgehen wie Schmitz Katze und man befürchtet hat das der Solarzellen-Boom in kurzer Zeit gar 25% der Energieversorgung packen könnte. Diese Vergütungspauschalen werden nun jährlich immer abgesenkt - wahrscheinlich wird das Gesetz nochmals angepasst (nach unten) damit nicht "zuviel" regenerative Energie entsteht.
Kernkraftwerke (zumindest in Deutschland) sind übrigens nicht versichert, denn es gibt keine Versicherung die einen solchen Schaden abdecken kann - ergo haftet der Staat und damit die Bürger für mögliche Schäden. Übrigens exportiert Deutschland einiges an Strom (ich glaub ca. 30% der gesamten Stromerzeugung), also wäre es zumindest hier in Deutschland gar nicht notwendig AKWs zu betreiben.

Aber ..... es gibt weltweit immernoch kein vernünftiges Konzept was man mit dem Atommüll machen soll und es gibt kein Endlager (und Endlager als Wort finde ich schon scheisse und irreführend). Das ehemalige Salzbergwerk Asse was in Deutschland als Endlager genutzt werden sollte säuft gerade ab, d.h. es dringt Wasser ein was dazu führt das der Müll evakuiert werden muss bevor man komplett den Zugriff verliert (z.b. durch einstürzen der durchweichten Wände etc.). Atommüll muss eigentlich so ca. 100.000 Jahre sicher verwahrt werden - unser Deutsches Pseudo-Endlager kackt nach ca. 20 Jahren ab .... interessant. Das bergen des Mülls kostet viele Milliarden den ... wie überraschend ... wird vom Steuerzahler bezahlt. Fakt ist das in einer echten freien Wirtschaft niemand AKWs bauen würde da es sich mit voller Haftung und Müllbeseitigung nicht lohnen würde, denn der Preis pro KWH wäre irgendwo zwischen 2 und 100 Euro (kein Scheiss ! - grosse unsicherheit besteht natürlich dadurch das man schlecht 100.000 Jahre vorraus planen kann) .

Kohlekraftwerke sind natürlich auch nicht doll und brauchen eben auch Kohle die irgendwann weg ist. Diese Kraftwerke tragen zudem am meisten zu Partikeln in der Luft bei, das ist scheisse, ungesund und macht die Reallife-Grafik deutlich schlechter - fahrt mal aus Neugier in eine Gegend in der die Luft ziemlich sauber ist, man glaubt es kaum aber es gibt orte auf der Welt an denen man bei gutem Wetter locker nen Berg in 100 km Entfernung sehen kann (in Europa undenkbar).

Gas ist einer der Rohstoffe die so langsam deutlich knapp werden. In den USA wurde ein Verfahren entwickelt mit dem neue Flächen für die Gasförderung erschlossen werden können. Hört sich nett an, blöd nur das dabei quasi der komplette Boden höchst abnorm geschädigt wird (und nebenbei das Grundwasser verseucht wird) das nachdem das Gas aus dem Bodem gesaugt wurde nur noch verbrannte Erde zurückbleibt wo Landwirtschaft unmöglich ist und auch keiner wohnen will wegen der kontamination. Dieses Verfahren soll nun übrigens in Europa genehmigt werden - helau.

Ausserdem ist noch immer die Industrie der größte Stromverbraucher. Viele Industrielle Anwendungen oder Verfahren brauchen Unmengen an Strom, ich glaube in Deutschland ist der industrielle Bedarf bei ca. 80% und der private Strom benötigt nur 20% (aber schlagt mich nich tot wenn die Zahlen nicht ganz stimmen - hauptsache die qualitative Tendenz ist deutlich).

Ich persönlich versuche Strom zu sparen wo es eben geht und zwar hauptsächlich damit ich mir am Wochenende ein Bier mehr kaufen kann. Aber oft rege ich mich auf über veraltete Technik und fehlende Gesetze die dies unterstützen könnten. Warum gibt es z.b. kein Gesetz das PC-Netzteile mit einem Wirkungsgrad unter 95% verbietet, wieso gibt es Grafikkarten die 200 Watt ziehen ? Ich denke nicht das es im privaten Bereich wirklich Sinn macht aus ökologischen Gründen Strom zu sparen, denn es wäre ja eigentlich möglich komplett auf regenerative Energie zu setzen - nur ist es politisch nicht gewollt. Selbst wenn man den Stromanbieter wechselt und einen wählt der explizit nur regenerativen Strom anbietet nützt es bisher wenig, denn dann geht der Atomstrom einfach nur woanders hin (und dieses Rennen ist auch nicht zu gewinnen wenn alle Bürger auf regenerative Energie wechseln !!!, denn die Industrie verbraucht den Großteil an Strom).

Sinnvoll wären hingegen Energie-flashmobs ^^ - alle machen alles aus für ne Stunde und schalten danach alles ein für ne Stunde - dann würden evtl. endlich mal die Netze modernisiert und kommen mit den Anforderungen zurecht die regenerative Energie stellt.

Ich hege die Hoffnung das in den nächsten 5-10 Jahren bezahlbare Stromspeichertechnologien entstehen die den privaten Verbraucher in die Lage versetzen sich autark zu versorgen, das wäre toll und würde einen echten Umbruch hervorrufen - nen Stausee wo man bei Stromüberschuss einfach wieder Wasser hochpumpt mit speziellen Hochdruckpumpem haben einfach die wenigsten im Garten ^^.

Mein Fazit: Die Stromsituation muss politisch geregelt werden (leider) sonst wird sich nichts ändern. Das was der private Verbraucher bisher machen kann ist nur ein Tropfen auf dem heissen Stein - was sich hoffentlich ändert sobald gute Speichertechnologie vorhanden ist, trotzdem muss die Politik gezwungen werden sich von den grossen Stromerzeugern abzuwenden denn den größten Bedarf hat die Industrie und die Industrie hat genügend kleine schwarze Koffer um das politisch zu regeln. AKWs sind menschenverachtende körperverletzende zukunftsnegierende Anlagen für die es noch nichtmals nen guten Grund gibt.


... das nächste Schlachtfeld wird "Wasser" werden ... warten wir es ab :zähne:

edit: Übrigens wurde seitens der Regierungen (mehrzahl - also alle) kaum was unternommen um Stromspeichertechnologien zu fördern, entwickeln oder auszubauen - man fragt sich warum ! Brot, Spiele, Strom und Wasser für das Volk - jetzt sofort - wie auch immer /ragequit ^^ :P

_________________
visit www.tideriders.de

I am chaos. I am the substance from which your artists and scientists build rhythms


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 20.03.2011 - 02:44 
Offline
Gewachst und Gebohnert
Gewachst und Gebohnert
Benutzeravatar

Registriert: 15.06.2005 - 14:57
Beiträge: 1359
Wohnort: Mêlée Island
ich sach nur wii-fit? einfach nen satz pedale anschließen, den man trampel muss, damit die konsole überhaupt saft hat. deine kinder bleiben rank und schlank oder hängen halt nicht den ganzen tag davor^^

@fronk: ich hab damals doof geguckt als ich erfahren hab, dass hochöfen mit strom beheizt werden o_O wtf?


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 20.03.2011 - 11:03 
Offline
Gescheiterte Existenz
Gescheiterte Existenz
Benutzeravatar

Registriert: 02.04.2005 - 16:54
Beiträge: 3674
Wohnort: topfstadt
schuld sind doch eindeutig bassisten mit ihren 2kw anlagen... :wink:

_________________
[url=http://www.sloganizer.net][img]http://www.sloganizer.net/style8,PKV.png[/img][/url]

ketti's haushaltstips:
benutztes geschirr fängt nicht an zu stinken, wenn man es gleich nach gebrauch einfriert.
http://rtl2.sfgame.de/index.php?rec=34840


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 20.03.2011 - 13:38 
Offline
2000+ Posts? Offensichtlich Irre!
2000+ Posts? Offensichtlich Irre!
Benutzeravatar

Registriert: 20.09.2004 - 13:45
Beiträge: 2071
Wohnort: sunsystem
Zitat:
schuld sind doch eindeutig bassisten mit ihren 2kw anlagen... :wink:
genau, die und deine Mudder die den ganzen Tag vorm Herd steht :mrgreen:

_________________
visit www.tideriders.de

I am chaos. I am the substance from which your artists and scientists build rhythms


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 20.03.2011 - 18:14 
Offline
Arnold Schwarzenegger
Arnold Schwarzenegger
Benutzeravatar

Registriert: 22.02.2007 - 12:48
Beiträge: 1067
Wohnort: Krefeld
Zitat:
korrekt, jetzt hab ich endlich nen handfesten grund mir nen neuen fernseher zu kaufen, danke alex :)
Du kannst auch den alten wegschmeissen und dir KEINEN neuen kaufen. ;-)


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de